Wo geht’s denn hier zum Paradies?

Tschüß Rio Magdalena, wo geht’s denn hier zum Paradies? Wir wandten uns in Richtung Nordwesten nach Tolú, denn in diese Richtung war der Atlantik am nächsten. Soviel hatten wir auch ohne Karte mit Hilfe von Google herausgefunden. (weiterlesen…)

Heißes Pflaster

Wir wussten, dass wir in Kolumbien Bus fahren oder irgendwie anders Strecke überbrücken müssten. Unser ursprünglicher Plan, einfach den Süden auf vier statt zwei Rädern abzufahren, war ja grandios gescheitert. Wir saßen in Mocoa, ungefähr fünf Tage und gut 300 km hinterm Plan. Nach einem Tagesausflug zu einem Bilderbuchwasserfall mitten im Dschungel begaben wir uns zum örtlichen Busterminal, einer staubigen Fläche mit kleinen Verkaufsbuden drumrum und einigen Bussen drauf. (weiterlesen…)

Freitag der 13. – ein ganz normaler Radeltag

Dieser Artikel soll die Frage beantworten, was wir denn den ganzen Tag eigentlich so machen. Das Galapagostagebuch ist ja nicht wirklich repräsentativ und Freitag, der 13. Juli hätte so oder so ähnlich auch in jedem anderen unserer Reiseländer stattfinden können… (weiterlesen…)

Hops, auf’s Trampolin des Todes

Wir sind ja zugegebenermaßen manchmal ein bisschen naiv. Wir hatten zum Beispiel geglaubt, wir würden einfach die Grenze nach Kolumbien überqueren und uns dann in den nächstbesten Bus setzen, um den Süden ein Stück weit zu überbrücken. Wir sind nämlich ein bisschen spät dran, wenn wir noch bis in die Karibik vordringen wollen. (weiterlesen…)

« Vorherige SeiteNächste Seite »